Kalligraphie lernen

Kalligraphie – Schöpfen ohne zu gestalten.

Um diese Kunst im tieferen Sinne Japans entstehen zu lassen, muss der Künstler / die Künstlerin in das „MU“, die Leere des Geistes, eintauchen, um eins zu werden mit dem Pinsel und dem Papier. Aus diesem inneren Zustand und aus einem tiefen Ursprung lässt der Künstler / die Künstlerin die Zeichen aus sich selbst heraus entstehen.

Sie können bei Koun Misayo Kawashima Kalligraphie in Kursen erlernen.

 

Kalligraphie Unterricht bei Misayo Kawashima

Misayo Kawashima erhielt ab dem alter von 7 Jahren eine Kalligraphie-ausbildung. Koun ist ein Meistertitel, den Misayo Kawashima zum Abschluss Ihrer Kalligraphie-Ausbildung erhielt. Koun bedeutet auch „Duft des Regens“.

Der Kalligraphie Unterricht führt den Teilnehmer in die Welt der japanischen Schriftzeichen in künstlerischer Weise. Wichtig beim Üben der Kalligraphie ist der Weg „Do“, das bedeutet sich ganz einzulassen auf das Tun. Atem, das Führen des Pinsels und die Sammlung des Geistes werden zu einer Einheit. Dadurch erfährt der Übende tiefe Erfüllung im Moment.

Der Unterricht findet statt im ZenHaus in München Dornach statt.

Regelmäßige Kalligraphie-Kurse wie der Kurs „Kalligraphie – Die Kunst der Tusche“ mit Koun Misayo Kawashima finden Sie im ZenHaus Kurskalender.

Mit Tiki Küstenmacher bei einer BR Fernsehproduktion
Kalligraphie Unterricht: Misayo Kawashima mit Tiki Küstenmacher bei einer BR Fernsehproduktion


Kunst des Schreibens

Die Einheit im Weg der Schrift spiegelt sich in wundervoller Weise in dem Schriftzeichen „Jin“ Menschenliebe. Bestehend aus dem Zeichen (links) Mensch und (rechts) die Zahl Zwei. Hier in einer künstlerischen Weise von Koun Misayo Kawashima Meindl umgesetzt.

Zeichen Jin - Menschenliebe

Kalligraphie Schriftkunst
Oberpollinger Shiseido